nach oben
Der Neubau ist ein Gewinn für alle: Ulrich Jäger, Leiter der Alfons-Kern-Schule, ist nach einem Jahr restlos begeistert. Foto: Ketterl
direktor alfons kern © Ketterl
19.09.2011

Alfons-Kern-Schule: Kurze Wege für die Schüler

PFORZHEIM. Viele Jahre hatte es gedauert, bis die Stadt eine Lösung für den Neubau der Alfons-Kern-Schule gefunden hatte: Zum ersten Mal übernahm das Errichten eines öffentlichen Gebäudes ein privater Investor. Vor einem Jahr sind die 1200 Schüler, ihre Lehrer und der Schulleiter Ulrich Jäger, in den Neubau an der Deimlingstraße umgezogen.

Der 57-Jährige, seit elf Jahren Schulleiter, zieht für die PZ eine Bilanz. "Die Anordnung der Theorieräume und Werkstätten, für jeden Fachbereich auf jeweils einer eigenen Ebene, führt zu kurzen Wegen für unsere Schüler. Alle Lehrer einer Abteilung sind gemeinsam in einem Teambüro zentral innerhalb der Abteilung untergebracht und somit wird die notwendige Kommunikation deutlich erleichtert und fördert sicherlich damit auch die Qualität der Ausbildung", erklärt Jäger. Mof