760_0900_123653_Muessle_Frische_Pit_Stop_05.jpg
Frischekick mit Promifaktor und Glockengeläut: Linda Tahiraj und Jörg Augenstein bedienen beim Stopp vor der Karl-Friedrich-Schule in Eutingen Elke Malthaner und Gabriele Bittighofer (von rechts).  Foto: Meyer 

„Alpenexpress“ sorgt für Aufsehen: Warum Jörg Augenstein jetzt Gemüse ausliefert

Pforzheim. Wer sich dem Lieferwagen mit den aufgemalten Früchten an den Flanken nähert, staunt gleich zweimal. Zum einen, weil plötzlich ganz dezentral Frisches zu haben ist. Zum anderen, weil da ein Promi Vitamine feilbietet. Kein Geringerer als der CDU-Stadtrat, Schlagersänger und Brötzinger Tausendsassa Jörg Augenstein kurvt seit Neuestem mit Gesundem und Schmackhaftem durchs Stadtgebiet. Er ist im Auftrag eines weiteren bekannten Pforzheimers unterwegs – dem Familienunternehmer, Gastronom und Feinkostexperten Maximilian Müssle, der wie Augenstein für die CDU im Gemeinderat sitzt. Schon lange sind die beiden nicht nur kommunalpolitisch auf einer Wellenlänge. Macht Augenstein wieder mal in seiner zweiten Heimat Südtirol Station, lädt er stets in der Sennerei Burgeis Käse und Butter ein, die Müssle dann im väterlichen Laden nahe dem Marktplatz verkauft.

Das brachte Augenstein sogar einen Spitznamen ein. „Ich nenne ihn nur

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?