IMG_5429
Der oder die Unbekannten haben in der Nacht zum Dienstag unter anderem Müll in Brand gesetzt. 

Altpapierstapel und Mülltonnen in der Nordstadt in Brand gesetzt – Polizei sucht Zeugen

Pforzheim. Ein oder mehrere unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag in der Pforzheimer Nordstadt an vier Stellen Altpapierstapel oder Mülltonnen offenbar mutwillig in Brand gesetzt. 

Wie die Polizei mitteilte, fiel einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Pforzheim-Nord um 2.30 Uhr während einer Verkehrskontrolle ein brennender Müllcontainer in der Gutenbergstraße auf. Mit eigenen Feuerlöschmitteln konnten die Beamten den Brand weitgehend eindämmen. Wenige Häuser weiter entdeckten sie dann aber einen brennenden Stapel Altpapier. 

Die alarmierten Kräfte der Feuerwehr löschten insgesamt drei Brandherde in der Gutenbergstraße und einen in der Güterstraße. Dort schlugen die Flammen bereits durch ein offen stehendes Kellerfenster ins Hausinnere. Ein Übergreifen des Feuers auf die Wohnhäuser konnte durch die Feuerwehr weitgehend verhindert werden.

Dennoch wurden durch die Flammen und die Hitze eine Hausfassade, Rollläden und eine hölzerne Eingangstüre beschädigt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 10.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Pforzheim übernommen. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter der Telefonnummer (0721) 666-5555 oder bei den örtlichen Polizeirevieren zu melden.

Ähnlicher Vorfall bereits im März

Im März hat sich ein ähnlicher Vorfall in der City ereignet. Unbekannte hatten damals ebenfalls gleich mehrere Papierstapel in Brand gesetzt: Unbekannter setzt mehrere Papierstapel in Brand - nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr