nach oben
In uriger Umgebung: Eva-Maria Mitschelen (von links) und das Brautpaar Nils und Luisa Hahn. Foto: Seibel
In uriger Umgebung: Eva-Maria Mitschelen (von links) und das Brautpaar Nils und Luisa Hahn. Foto: Seibel
20.08.2018

Am 18.8.2018: Ja-Wort im rustikalen Ambiente

Pforzheim. Manchmal sind es die kleinen Wünsche, deren Erfüllung große Bedeutung hat. In diesem Fall sogar ein Leben lang, hoffentlich. Nils Hahn etwa hat sich gewünscht, dass seine Hochzeit an einem besonderen Datum sein möge. Seine künftige Frau Luisa hat ihm das gern erfüllt, und so standen die beiden am vergangenen Samstag, 18.8.2018, vor der Standesbeamtin.

Doch nicht genug, dass die beiden sich an diesem Tag mit dem einprägsamen Datum das Ja-Wort gaben. Statt im schlichten Saal im städtischen Rathaus wählten sie die pittoresken Mauern des Bäuerlichen Museums in Eutingen für ihre Hochzeit. Zwischen alten Ackermaschinen und Fuhrwerken und allerhand anderen Ausstellungsstücken nahmen sie am mit Spitzendeckchen verzierten Tisch Platz vor Eva-Maria Mitschelen, die im Hauptberuf Leiterin der Ortschaftsverwaltung Eutingen ist. Die gut 30 Gäste hatten Platz auf extra aufgestellten Bänken. Die Stadtverwaltung bewirbt das Museum unter anderem als originelle Alternative zum Amt am Marktplatz. „Ich mag das gern so rustikal“, sagt Nils Hahn, und nach einem Blick auf die städtische Homepage waren sich die beiden schnell einig. Vor fast genau acht Jahren haben sich die beiden jungen Leute kennengelernt, ganz genau am 28. August 2010, wie sich Luisa, die bis zur Hochzeit mit Nachnamen Garbe hieß, erinnert. Die 26-jährige Pforzheimerin ist Industriekauffrau und arbeitet in Ispringen, Nils Hahn ist 30 Jahre alt und arbeitet als Umweltingenieur in Stuttgart. Er ist der Liebe wegen her gekommen, aus Tübingen. Nach der Trauung im Museum ging’s in den kleinen Park gegenüber, professionell gemixte Cocktails, alkoholfrei, als Alternative zum Sekt.

Hochzeitsreise in den Norden

Das war vielleicht gar keine schlechte Idee, die Sonne schien schon wieder kräftig vom strahlend blauen Himmel. Anschließend wurde weiter gefeiert im Brötzinger Kastanienhof. Dort waren die Festgesellschaft nicht allein, am Wochenende fand ebendort auch das Figurentheater-Festival statt. Und schließlich die Hochzeitsreise nach Norderney, eine Woche erstmal, nächstes Jahr dann nochmal für länger, dann aber möglichst auch wieder auf eine Insel. „Hauptsache Wasser“, ist sich das junge Paar einig.

Einprägsame Hochzeitsdaten wie der 18.8.2018 sind bei Brautpaaren begehrt. Das weiß auch Eva-Maria Mitschelen, die jedes Jahr schon im Vorfeld in den Kalender schaut, welche Termine im laufenden Jahr besonders nachgefragt werden könnten. Jetzt kam dazu, dass das Datum auch noch auf einen Samstag fiel, was für viele günstig ist. So gab es denn auch zwei weitere Trauungen in der Eutinger Ortsverwaltung sowie acht im Rathaus am Marktplatz.