nach oben

Amazon in Pforzheim

Die Gewerkschaft Verdi will angeblich in ihren Kampf um die Anerkennung des Einzelhandelstarifvertrags beim Onlinehändler Amazon am Montag zum ersten Mal auch den Standort in Pforzheim bestreiken. Foto: Ketterl/PZ-Archiv
Die Gewerkschaft Verdi will angeblich in ihren Kampf um die Anerkennung des Einzelhandelstarifvertrags beim Onlinehändler Amazon am Montag zum ersten Mal auch den Standort in Pforzheim bestreiken. Foto: Ketterl/PZ-Archiv © Ketterl/PZ-Archiv
19.09.2015

Am Montag Streik bei Amazon in Pforzheim? Verdi will Tarifgespräche

Pforzheim. Die Gewerkschaft Verdi verstärkt ihren Kampf um die Anerkennung des Einzelhandelstarifvertrags beim Onlinehändler Amazon. Am Montag soll zum ersten Mal auch der Standort in Pforzheim bestreikt werden, vermeldet die Deutsche Presseagentur dpa nach einem Medienbericht.

Demnach soll der Standort am Montag von Beginn der Frühschicht an bestreikt werden. Zuvor hatte die Geschäftsleitung Tarifverhandlungen abgelehnt. Aus dem Kreise der Beschäftigten hieß es demnach, die Aktion sei nicht auf Pforzheim beschränkt. Eine Sprecherin von Verdi in Berlin wollte dies nicht bestätigen. Amazon gibt sich angesichts der neuen drohenden Streikwelle gelassen: «Wir konzentrieren uns darauf, jeden Tag unser Kundenversprechen einzuhalten», sagte eine Amazon-Sprecherin.

Verdi fordert, dass sich Amazon in Pforzheim den Tarifverträgen des baden-württembergischen Einzel- und Versandhandels anschließt. Das lehne Amazon ab. Mit den Arbeitskämpfen versucht Verdi seit dem Frühsommer 2013, für die mittlerweile rund 10.000 Mitarbeiter des US-Versandhandelsriesen in Deutschland einen Tarifvertrag auf dem Niveau des Einzel- und Versandhandels durchzusetzen.