760_0900_111436_Bu_rgermeistertreffen_04.jpg
Dirk Büscher ist seit dreieinhalb Jahren Erster Bürgermeister, also der ständige allgemeine Stellvertreter des OB.  Foto: Moritz 

Amtsmüde? Unbeteiligt? Das sagt Dirk Büscher zu diesen Mutmaßungen im PZ-Interview

In den Reihen des Gemeinderats wird gelegentlich die Vermutung geäußert – auch der „Pforzheimer Zeitung“ gegenüber – , der Erste Bürgermeister Dirk Büscher, zuständig für Bäder, aber auch Finanzen, Stadtwerke und das Ordnungswesen, sei nicht mehr mit allzu großem Elan bei der Sache. Als Beleg dafür heißt es dann rasch, dass der 53-jährige Christdemokrat in Gemeinderats- und Ausschusssitzungen – auch wenn es um seine Themen geht – oft gar nicht mitdiskutiere und bisweilen geradezu unbeteiligt wirke. Die PZ hat Büscher dazu befragt, ob es sich hier um einen falschen Eindruck handelt – und wie er seine Arbeit und politische Wirkung sieht.

PZ: Sind Sie amtsmüde?

Dirk Büscher: Dies ist eine Fehlwahrnehmung. Ich nehme meine Aufgaben nach wie vor

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?