760_0900_126972_118931543.jpg
Eine 17-Jährige soll von ihrem rumänischen Landsmann nach Pforzheim gelockt und zur Prostitution gezwungen worden sein (das Foto entstand in einem Bordell in Gießen).  Foto: Roessler/dpa 

Angeklagter streitet alles ab: 40-Jähriger soll Mädchen in Pforzheim vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen haben

Pforzheim. Er habe, sagt Ion (Name geändert), "keine Fehler gemacht", "keinen Kontakt zu Bordellen gehabt", sei "immer nur das Taxi gewesen". Das sieht nach Aktenlage die Staatsanwaltschaft anders, wie auch – allerdings aus eigenem Erleben – Maria, die nur wenige Meter neben ihm auf der Anklagebank sitzt und immer wieder den Kopf schüttelt. Beide verband nach Marias Worten ein halbes Jahr lang eine Liebesbeziehung. Seit Montag müssen sich die beiden wegen gemeinschaftlich begangenem Menschenraub, sexueller Ausbeutung und Freiheitsberaubung vor der Auswärtigen Großen Strafkammer des Landgerichts Karlsruhe in Pforzheim verantworten.

Der Vorwurf der Zwangsprostitution reicht bis ins Spätjahr 2013 zurück. Maria und Ion sollen eine

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?