nach oben
Integration sollte schon in der Schule beginnen.
Integration sollte schon in der Schule beginnen. © dpa
02.04.2014

Animation: So wollen die PZ-Leser die Integration vorantreiben

Pforzheim. Dieses Thema polarisiert: Integration. Das zeigten die rund 100 Zusendungen im Rahmen der PZ-Umfrage, das zeigten Kommentare auf Facebook und auf PZ-news, als die "Pforzheimer Zeitung" vor einigen Wochen um die Meinung der Leser bat. Die spannendsten Antworten stellen wir hier vor.

In Pforzheim leben 118 000 Menschen, etwa 54 000 von ihnen stammen aus einer Zuwandererfamilie. Ein Großteil – rund 30 000 – dieser Gruppe ist laut dem Sozial- und Integrationsbericht im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Knapp 200 Millionen Euro umfasst der Sozialetat der Stadt Pforzheim. Wie viel die Stadt im Jahr für die Integration ausgibt, lässt sich laut Bürgermeisterin Monika Müller nicht so konkret fassen und beziffern. „Es gibt ja ganz viele Maßnahmen, die der Integration dienen, ohne konkret als Integrationsmaßnahme zu laufen. Ich denke da an alle sozialen Angebote, die auch oder teilweise überwiegend von Migranten genutzt werden“, erklärt sie.

Rüdiger Staib, Leiter des Jugend- und Sozialamts, stimmt Müller zu: „Eine Kostendarstellung für Integration ist schwierig“, sagt er und verweist auf einen Maßnahmenkatalog, den die Stadt im Jahr 2012 anlässlich des vermehrten Zuzugs von Irakern aufgestellt hatte. Die Stadt hatte sich knapp 1 100 000 Euro Fördermittel gewünscht, und rund 200 000 Euro bekommen. Inhalte waren unter anderem Sprachförderung, Langzeit-Qualifizierung für Erwerbstätige, ein Dolmetscherpool oder Beratungsangebote für durch den Krieg traumatisierte Kinder.

In den Antworten der PZ-Leser standen die Kosten jedoch nicht im Mittelpunkt. Einzig Patrick Priolo schrieb: "Die Integration ist nicht nur Sache der Stadt, der Bund müsste hierfür mehr Mittel bereit Stellen." Anonsten lassen sich die Antworten neun anderen Themengebieten zuordnen - klicken Sie sich hierzu durch die Animation.

Den ausführlichen Artikel und weiterführende Grafiken zum Serienteil "Integration" der PZ-Serie "Die Zukunft unserer Stadt" lesen Sie am Donnerstag in der "Pforzheimer Zeitung".