nach oben
07.05.2009

Anschlussknoten der Westtangente rückt näher - die Umgehungstraße aber noch nicht

PFORZHEIM. Der Baubeginn für den Anschlussknoten der Westtangente Pforzheim an die B 294 und die A 8-Auffahrt Pforzheim-West soll nach den Sommerferien erfolgen. Das sagte der Pressesprecher des Regierungspräsidiums Karlsruhe, Uwe Herzel, am Donnerstag auf PZ-Nachfrage.

„Momentan werden die Ausschreibungsunterlagen erstellt“, so Herzel. Ziel sei es, im Juni mit der Ausschreibung beginnen zu können. Der Bau des kreuzungsfreien Anschlussknotens ist die erste größere Baumaßnahme im Zusammenhang mit der seit Jahrzehnten geforderten Pforzheimer Westumfahrung zur Dietlinter Straße und durch einen Tunnel am Stadtteil Arlinger hinunter ins Brötzinger Tal.

Von dort soll ein zweiter Bauabschnitt per Tunnel ins Nagoldtal führen. Dass der Anschlussknoten gebaut wird, ist aber nach Auffassung des Verkehrsministeriums des Bundes nicht der Baubeginn für die eigentliche Umfahrungsstrecke. Für deren Verwirklichung steht nach wie vor kein Zeitpunkt fest. kli