nach oben
Erster Polizeihauptkommissar Volker Weingardt (links) ist „Mr. Anti-Graffiti-Mobil“ und spricht von rund 700 Quadratmetern Fassadenfläche, die in diesem Jahr schon gesäubert worden seien. Seit Bestehen des AGM seien es über 20 000 Quadratmeter gewesen.
Erster Polizeihauptkommissar Volker Weingardt (links) ist „Mr. Anti-Graffiti-Mobil“ und spricht von rund 700 Quadratmetern Fassadenfläche, die in diesem Jahr schon gesäubert worden seien. Seit Bestehen des AGM seien es über 20 000 Quadratmeter gewesen.
30.09.2016

„Anti-Graffiti-Mobil“ im Einsatz gegen Schmierereien

Die Sprayereien, die unbekannte „Antifaschisten“ an der Fassade des PZ-Forums an der Post-/Luisenstraße im Vorfeld des Vortrags von Thilo Sarrazin („Wunschdenken“, „Deutschland schafft sich ab“) hinterlassen haben, sind so heftig, dass Malermeister Stefan Wendlinger (Mitte) und seine Mitarbeiter in der kommenden Woche noch einmal ranmüssen.

Die Malerinnung ist wichtiger Bestandteil des überregional bekannten Anti-Graffiti-Mobils (AGM) beim Haus des Jugendrechts. Opfern von Schmierereien werden kostenlos von Malern die Fassaden gesäubert – unter Einbeziehung von auffällig gewordenen Jugendlichen, in diesem Fall einem 17-jährigen Schulschwänzer.

Umfrage

Sollten Sprayer, die ihr Unwesen an Gebäuden in Pforzheim treiben, härter bestraft werden?

Ja, auf jeden Fall. 86%
Nein, das ist ein Kavaliersdelikt. 4%
Ich finde die Graffitis gut. 10%
Stimmen gesamt 621

Mehr zum Thema Sprayer und Graffiti in Pforzheim und der Region:

170 Graffitis im Stadtgebiet: Pforzheimer Polizei macht Sprayer dingfest

Ran an Gestrüpp, Unkraut und Graffiti: Junge Straftäter säubern die Stadt

Sprayer beseitigen Graffitis: Eine Strafarbeit, die allen nützt

Sprayer, jugendliche Straftäter und Maler Hand in Hand gegen Graffiti

Ist das Kunst oder kann das weg? - Graffiti zunehmend als Kunst ernst genommen

Graffiti – nein danke: Denkmalgeschützte Mauer am Waisenhausplatz soll wieder erstrahlen

Graffitis entfernt: Neuhausen erstrahlt in neuem Glanz