photo_1669968221
Rund 100 Beschäftigte des nichtärztlichen Dienstes haben sich an der Kundgebung am Freitagmorgen beteiligt.   Foto: Schierling

"Applaus hatten wir genug": Mitarbeiter am Pforzheimer Helios Klinikum streiken für mehr Lohn und Verbesserung der Arbeitsbedingungen

Pforzheim. Am Freitagmorgen haben rund 100 Beschäftigte des nichtärztlichen Dienstes am Pforzheimer Helios Klinikum an einer Kundgebung teilgenommen. Von der Gewerkschaft Verdi zum Streik aufgerufen worden waren rund 1300 Beschäftigte. Der Streik betrifft die Früh- und Spätschicht.

Es gehe um Wertschätzung und eine Anerkennung der Arbeit, so Streikleiter Michael Janus von Verdi.

"Wir haben zu wenig Personal für viel Arbeit“, sagt Ilka Jahn. Die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?