nach oben
06.10.2016

Arbeitsbeschaffung für Flüchtlinge ab November

Pforzheim. Die Stadtverwaltung kann insgesamt 156 Asylbewerber in vom Bund finanzierten Flüchtlingsintegrationmaßnahmen (FIM) beschäftigen, so Sozialbürgermeisterin Monika Müller gestern im Finanzausschuss.

Bislang seien elf von der Bundesagentur für Arbeit genehmigt, im November solle die Besetzung beginnen. Dabei arbeiten die Flüchtlinge verpflichtend für 80 Cent die Stunde, bis zu 30 Stunden pro Woche. Man werde sie vor allem im Bereich der Unterkünfte einsetzen oder auch bei der GBE, so Müller. Derzeit erreichten im Monat bis zu zehn Asylbewerber die Stadt – meist handele es sich um Familiennachzug. 1340 Menschen seien derzeit in Pforzheim vorläufig untergebracht, davon 363 Frauen, 478 Männer sowie 499 Kinder und Jugendliche.

Peggy
06.10.2016
Arbeitsbeschaffung für Flüchtlinge ab November

Es werden immer mehr!Ist ja toll,daß für Arbeitsbeschaffung auch noc Millionen ausgegeben werden.Auf Pforzheims Strassen ist es dringend nötig diese zu säubern.Ohne Beschaffung. mehr...

rostiger ritter
06.10.2016
Arbeitsbeschaffung für Flüchtlinge ab November

[URL="https://www.youtube.com/watch?v=nmB1Ao146vY"]Die Avantgarde weiß bescheid.[/URL] mehr...

Faelchle
06.10.2016
Arbeitsbeschaffung für Flüchtlinge ab November

Ja das war wieder eine äußert kluge Entscheidung von der Müller, erst entlässt man 10 MA von GBE und fast im Gegenzug werden Flüchtlinge zur Arbeitsbeschaffung bei der GBE eingesetzt. So kann auch unnötig Konflikte aufbauen. Hirnlos. planlos, inkompetent. mehr...

Politesserich
08.10.2016
Arbeitsbeschaffung für Flüchtlinge ab November

Ist doch beim der Pforzheimer Weltmarktführer in flexiblen Metallschläuchen (Witzenmann) genauso. Mitarbeiter mit Jahresverträgen wurden nicht übernommen, Leiharbeiter flogen raus, statt dessen wurden Asylanten als kostenlose Praktikanten eingestellt, ist ja kein Problem, um die Montagemaschinen zu bedienen muss man weder was können noch viel denken. Die PZ berichtete diese Woche.... mehr...