AdobeStock_180685304
 

Arm trotz Einkommen: "Menschen in Not" unterstützt mit Lebensmittelgutschein

Die finanziellen Mittel von Lisa N. (Name geändert) sind nicht nur durch gestiegene Preise extrem knapp. Die Frau ist halbseitig gelähmt. Trotzdem arbeitet sie halbtags.

Vom Übergangsgeld für die Tätigkeit bleibt Lisa N. aber nichts. Es wird mit der Grundsicherung verrechnet. Das Amt leistete eine Überzahlung, weshalb nun monatlich 20 Euro als Tilgung gekürzt werden müssen. Wegen erhöhtem Hilfebedarf bleibt kein überschüssiges Pflegegeld mehr übrig. Die Höherstufung ist beantragt. „Menschen in Not“ hilft Lisa N. nun mit Lebensmittelgutscheinen. 

Susanne Knöller

Susanne Knöller

Zur Autorenseite