nach oben
Sozialbürgermeisterin Monika Müller und Polizeioberrat Oliver Hiller bei einer Info-Veranstaltung zur Asylunterkunft im Hohenäcker. Beide sind auch bei der Veranstaltung im CCP dabei.
Sozialbürgermeisterin Monika Müller und Polizeioberrat Oliver Hiller bei einer Info-Veranstaltung zur Asylunterkunft im Hohenäcker. Beide sind auch bei der Veranstaltung im CCP dabei. © Seibel (Archiv)
20.01.2016

Asyl-Infoabend: 600 Flüchtlinge sollen künftig ins Thales-Gebäude

Pforzheim. Pforzheim hat derzeit rund 1340 Asylsuchende aufgenommen. Angesichts der Zuweisungszahlen war die Stadt gezwungen, das Konzept der dezentralen Unterbringung um größere Unterkünfte oder Notfallunterkünfte zu ergänzen. Damit soll eine schnelle und würdige Unterbringung beim Eintreffen von zahlreichen Asylsuchenden sichergestellt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltung.

Im Rahmen dieses Konzeptes werden weitere Unterkünfte in den kommenden Wochen und Monaten belegt. Diese aktuellen Entwicklungen hat die Stadt in einer Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag im CongressCentrum vorgestellt. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Gert Hager ist Sozialbürgermeisterin Monika Müller auf die Entwicklungen eingegangen.

Neben Müller waren Sabine Jost (Diakonisches Werk), Oliver Hiller (Polizei), Dr. Brigitte Joggerst (Leiterin Gesundheitsamt) auf dem Podium als Ansprechpartner dort.


 

Leserkommentare (0)