nach oben
Auf Hinterreifen gefahren: Motorradfahrer schleudert 40 Meter weit.
Auf Hinterreifen gefahren: Motorradfahrer schleudert 40 Meter weit © Symbolbild: dpa
04.07.2014

Auf Hinterreifen gefahren: Motorradfahrer schleudert 40 Meter weit

Pforzheim. Schwere Verletzungen hat sich ein 30-jähriger Motorrad-Fahrer am späten Donnerstagabend in der Pforzheimer Gymnasiumstraße zugezogen. Der Mann hatte sich von einem Bekannten dessen Motorrad ausgeliehen und fuhr mehrmals mit überhöhtem Tempo teilweise nur auf dem Hinterrad die Gymnasiumstraße hin und her.

Hierbei verlor er die Gewalt über die Maschine, geriet ins Schleudern, kollidierte auf dem Gehweg mit einem Regenfallrohr und kam letztlich nach rund 40 Metern auf der Fahrbahn zum Liegen. Lediglich mit Jeanshose und T-Shirt bekleidet wurde der Verletzte mit dem Rettungswagen in ein Pforzheimer Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen werden musste. Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.

Leserkommentare (0)