AdobeStock_204258323
 

Auf dem Weg nach Pforzheim: Im Zug Handys und Prepaid-Karten im Wert von 7900 Euro geklaut

Düsseldorf/Karlsruhe/Pforzheim. Ein 32-Jähriger ist Donnerstagmittag im ICE 105 auf der Fahrt von Düsseldorf nach Pforzheim Opfer eines Diebstahls geworden. Der oder die unbekannten Täter erbeuteten dabei Smartphones unterschiedlicher Hersteller und Prepaid-Karten im Wert von schätzungsweise 7900 Euro.

Nach Abfahrt des Zuges in Düsseldorf schlief der 32-Jährige ein und wachte erst auf Höhe des Frankfurter Flughafens wieder auf. Er bemerkte, dass seine Tasche, die er zuvor über sich in der Ablage verstaut hatte, nicht mehr an ihrem Platz war. Nachdem sie auf der weiteren Fahrt nicht mehr aufgefunden werden konnte, verließ der Mann in Karlsruhe den Zug und suchte die Dienststelle der Bundespolizei auf, um Anzeige zu erstatten. In seiner Vernehmung gab der Mann an, im Auftrag seines Arbeitgebers die Waren von Düsseldorf nach Pforzheim zu bringen.

Da der Zug nicht mit einer Videoüberwachung ausgestattet war, liegen bisher keine Hinweise zu möglichen Tätern vor. Die Bundespolizei bittet darum, Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat unter der Rufnummer (0721) 120160 mitzuteilen. Alternativ können sie auch das Kontaktformular unter www.bundespolizei.de nutzen.