nach oben
Schön und gefährlich zugleich: Gewitter.
Schön und gefährlich zugleich: Gewitter. © Symbolbild: dpa
06.06.2017

Aufatmen nach Unwetterwarnung für Pforzheim und den Enzkreis

Nach dem Unwetter am Samstag hatten viele Menschen in der Region schon das Schlimmste befürchtet, als der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag Nachmittag eine Unwetterwarnung für den Enzkreis, den Landkreis Calw und die Stadt Pforzheim herausgab. Doch die Befürchtungen bewahrheiteten sich nicht.

Von 17.29 bis 18.30 Uhr drohten laut dem DWD Gewitter und Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h. Bedrohliche Wolken waren auch kurzzeitig zu sehen, verzogen sich aber schnell wieder - wie auch die Fotos auf der Facebook-Seite der PZ zeigen. Nur vereinzelt - etwa in Langenbrand - hagelte es kurz.

Bereits am Samstag war ein Blitz ins EMMA-Kreativzentrum eingeschlagen.

Die Unwetterwarnung hatte die Stufe 3. Schon den gesamten Tag über hatte eine sogenannte Wetterwarnung (Stufe 1) bestanden - mit einer Gültigkeit bis 20 Uhr. Das heißt: Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h und 60 km/h "anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf", so der Deutsche Wetterdienst.