nach oben
© Seibel - Symbolbild
25.03.2016

Aufregung am Hauptbahnhof: Polizei nimmt gesuchten Afghanen fest

Sechs Beamte der Bundespolizei haben am Morgen des Karfreitag einen Zug im Pforzheimer Hauptbahnhof durchsucht, der in Richtung Stuttgart unterwegs war. Zuvor war der Polizei bei einer Routinekontrolle ein 30-jähriger Afghane aufgefallen, der zur Fahndung ausgeschrieben worden war. Der Mann war nicht im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis für Deutschland und bereits einmal abgeschoben worden.

Eine andere Strafsache war jedoch nicht anhängig gegen ihn. Da sich die Verständigung mit dem Mann schwierig gestaltete, haben drei Streifen den wartenden Zug noch nach eventuellen Gepäckstücken des Mannes durchsucht, sodass der ursprünglich um 7.43 Uhr abfahrende Zug erst mit Verspätung nach Stuttgart starten konnte. Der 30-jährige befindet sich zurzeit in Gewahrsam und wird dem Haftrichter vorgeführt. Entgegen anderslautender Gerüchte habe der verhaftete Mann nicht mit einer Bombe gedroht, so die Bundespolizei.

Leserkommentare (0)