nach oben
Wie wird ein Bild in der "Pforzheimer Zeitung" lebendig? Mit Augmented Reality und der PZ-App kann man die "Pforzheimer Zeitung" in einer neuen Dimension lesen.
Wie wird ein Bild in der "Pforzheimer Zeitung" lebendig? Mit Augmented Reality und der PZ-App kann man die "Pforzheimer Zeitung" in einer neuen Dimension lesen.
20.05.2014

Augmented Reality: Die PZ in einer neuen Dimension lesen

Die „Pforzheimer Zeitung“ wird zum Leben erweckt. Wie von Zauberhand geraten gedruckte Bilder in Bewegung, entwickelt sich aus einem Foto ein Film. Gerade noch ist es ein gewöhnliches Portraitfoto, dann plötzlich beginnt die abgebildete Person zu sprechen und sich scheinbar aus dem Bildrahmen zu entfernen. Ein unverrückbar aufs Zeitungspapier gedruckter Schriftzug schwebt plötzlich vollplastisch über dem Bild, lässt sich drehen und kippen. Am Samstag, 24. Mai, wird die PZ zu einer Spezialausgabe voller Überraschungen.

Augmented Reality (erweiterte Realität, kurz AR) heißt das Zauberwort, um die in den Zeitungsbildern versteckten Inhalte zu entdecken. Einzige Hilfsmittel: ein Smartphone oder ein Tablet mit Kamera und die aktuelle PZ-App (>>> hier gibt es Infos zur PZ-App <<<). AR heißt: Man hält ein Smartphone oder ein Tablet über das mit einem AR-Symbol gekennzeichnete Bild, klickt in der PZ-App auf die jeweiligen AR-Buttons und nach wenigen Sekunden startet im Display im Rahmen des gescannten Bildes ein Video. Oder es baut sich eine dreidimensionale Infografik auf. Oder ein Werbespot öffnet sich und führt mit einem Klick auf ein Gewinnspiel. Oder. Oder. Oder.

Die Möglichkeiten, mit AR die klassischen zweidimensionalen Inhalte in die dritte Dimension zu überführen, scheinen grenzenlos zu sein. Am 24. Mai wird die PZ auf mehreren Seiten Bilder mit dem AR-Symbol diese neuen Möglichkeiten ausloten.

Wie das geht, zeigt Ihnen das PZ-news-Video. Sie müssen als PZ-Leser, um die Bilder zum Leben zu erwecken, nur folgende Punkte tun:

1. Laden Sie die aktuelle Version der PZ-App herunter. Entweder über den App-Store von Apple (iPhones, iPads) oder über den GooglePlay-Store (Android-Smartphones und -Tablets). Sollten Sie die PZ-App schon nützen, prüfen Sie bitte, ob nicht doch ein Update nötig ist.

2. Öffnen Sie die PZ-App für Smartphones und wählen Sie im Menü den Navigationspunkt „Augmented Reality“. Im iPad gibt es hierfür auf der App-Übersichtsseite oben rechts ein A-Symbol.

3. Halten Sie die Kamera von Smartphone oder Tablet über das mit dem AR-Symbol versehene Zeitungsbild, so dass im Display das gesamte Bild zu sehen ist.

4. Jetzt erscheint ein Balken, der sich mit fortlaufender Ladezeit einfärbt. Kurze Zeit darauf läuft im eingescannten Bildrahmen ein Video. In einigen Fällen gibt es dazu noch einen Button, der zum Klick auf weitere, teilweise multimediale Inhalte einlädt.

Wichtig: Sollte Ihr Smartphone oder Ihr Tablet nicht für Augmented Reality geeignet sein, wird die Funktion im Menü nicht angezeigt. Und: Je nach Internetverbindung kann das Laden des Videos etwas länger dauern.

Viel Spaß beim Lesen in einer neuen Dimension wünschen Ihnen die „Pforzheimer Zeitung“ und PZ-news.