nach oben
So geht's: Die Polizei zeigt, wie man in Pforzheim als Schutzengel bei Konflikten Herr der Lage wird.
So geht's: Die Polizei zeigt, wie man in Pforzheim als Schutzengel bei Konflikten Herr der Lage wird. © TV-BW
30.10.2011

Ausbildung der Polizei zum Schutzengel sehr begehrt

PFORZHEIM/ENZKREIS. Wer wünscht sich denn keinen Schutzengel, der über einen wacht ? Jemanden der aufpasst, dass der Sohn nicht betrunken fährt oder Acht gibt, dass die Tochter sich im Auto anschnallt? Ja es gibt sie wirklich, die Schutzengel. Die Pforzheimer Polizei bildet die Engel sogar aus.

Seit drei Jahren gibt es das Projekt Schutzengel nun schon. 1350 Jugendliche wurden bisher ausgebildet, pro Jahr kommen etwa 400 neue hinzu. Der erste Schritt ist ein Basis-Workshop. Erfahrene Trainer vermitteln das nötige Know-How, Regeln der Kommunikation, Erste Hilfe, richtiges Verhalten als Zeugen und Vieles mehr. In Rollenspielen wird das Selbstbewusstsein der zukünftigen Engel gestärkt. Ziel ist, dass sie später in Konfliktsituationen eingreifen können.

An Nachwuchs mangelt es der Polizei nicht, die Jugendlichen wissen, dass die Ausbildung auch ihr eigenes Leben schützen kann. Viele waren schon selbst in Gefahrensituationen, dass beispielsweise ein Kumpel betrunken Auto fahren wollte. Mit der Schutzengelausbildung wissen sie nun, wie sie in einem solchen Fall richtig eingreifen.

Schon 19 Engel tragen heute Polizeiuniform. Ihnen gefiel der Job als „Aufpasser“ so gut, dass sie sich entschieden es hauptberuflich zu machen. Schutzengel und Polizei organisieren regelmäßig Veranstaltungen um Jugendliche auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. Laut Polizei ist das Projekt ein großer Erfolg.