nach oben
Angehende Designer haben ihr Herzblut in die Entwürfe gesteckt.
Angehende Designer haben ihr Herzblut in die Entwürfe gesteckt.
Die Modenschau der Akademie für Kommunikation zeichnet die fantasievolle Kreationen aus. Foto: Roller
Die Modenschau der Akademie für Kommunikation zeichnet die fantasievolle Kreationen aus. Foto: Roller
01.07.2019

Ausgefallene Kreationen bei der Modenschau der Akademie für Kommunikation

Pforzheim. Stilsicher und selbstbewusst schreiten sie über die Bühne im großen Saal des Kulturhauses Osterfeld, die ihnen am Samstagabend als Laufsteg dient. Vorne angekommen, posieren die Models einmal kurz für die unzähligen Kameras und Handys, die auf sie gerichtet sind.

Rund 80 Outfits gibt es bei der Modenschau der Akademie für Kommunikation zu sehen. Outfits, die verschiedener nicht sein könnten: elegante Abend- und Hochzeitskleider, lange Roben, wehende Umhänge und Röcke, praktische Funktionskleidung und verrückte Kreationen, die den Betrachter an Fantasiewesen erinnern.

Alle sind im zurückliegenden Jahr entstanden, designt von Schülern der Akademie. Sie kommen aus fünf Klassen der Berufsfachschule für Mode und der Berufskollege. „Es gehört einfach zur Ausbildung eines Designers, eine Modenschau zu machen“, sagt Regine Peschina-Klett. Die Rektorin der Akademie für Kommunikation ist begeistert von den Arbeiten ihrer Schüler. Viel Zeit und Energie haben sie in die Vorbereitung des Abends im Osterfeld gesteckt: Sie entwickelten das komplette Programm – vom Bühnenbild bis zur Choreographie und zur Auswahl der Models. Auch die gezeigten Kleider haben sie selbst genäht. Eine Menge Arbeit, die sich aber letztlich doch ausgezahlt hat: Immer wieder spenden die rund 300 Besucher im Osterfeld tosenden Beifall, während die Models über die Bühne schreiten und Mode zu verschiedenen Themen präsentieren, etwa zum Zirkus, zu den 1950er-Jahren und zu Social Media. Sie zitieren Comichelden, lassen Stile vergangener Tage neu aufblühen und spielen geschickt mit der Erwartungshaltung des Publikums. Um Kino dreht sich dagegen alles bei den Absolventinnen des dreijährigen Berufskollegs für Mode und Design. Jede sucht sich einen anderen Film aus, etwa „Phantastische Tierwesen“, „Gods of Egypt“ oder „The Great Gatsby“. Das Publikum freut sich über so viel Kreativität. Und Natalie Berndt freut sich über den Preis des Inner Wheel Clubs Nordschwarzwald für innovatives Design.