nach oben
29.10.2010

Ausstellung "Geschäfte aus den 50er Jahren"

PFORZHEIM. Im Laufe der 50er-Jahre entstanden in Pforzheim moderne Geschäftshäuser: elegant und zeitgemäß ausgestattet; großzügig, übersichtlich und mit Schaufensterauslagen, die zum Flanieren einluden. Im Rahmen des 50er-Jahre Kulturfestivals erinnert die Ausstellung „Pforzheimer Geschäfte in den 50-ern“ an diese neuen Läden, die zum Teil bis zum heutigen Tag bestehen. Die Schau ist von 31. Oktober bis 6. Februar 2011 im Stadtmuseum auf dem Museumsareal in Brötzingen zu sehen.

Bildergalerie: Ausstellung 50er Jahre in Pforzheim

Eröffnet wird sie am Sonntag um 11 Uhr von Kulturreferentin Isabel Greschat. In die Thematik einführen wird Kunsthistorikerin Christina Klittich. Die Präsentation im Stadtmuseum will aber nicht nur den Luxus zeigen, sondern beschäftigt sich auch mit den äußerst bescheidenen Anfängen nach dem Krieg: diese waren durch Ausweichquartiere und Ladenprovisorien in Garagen und Privatwohnungen gekennzeichnet. Aber in den Fünfzigern wurden mehr und mehr Geschäfte und Warenhäuser in der zerstörten Innenstadt eröffnet. Auch in Pforzheim machte sich das Wirtschaftswunder bemerkbar. Nachdem das Notwendigste angeschafft war, kam der Wunsch nach Luxus auf. Und vieles wurde schon damals auf Pump gekauft.