nach oben
Kunsthandwerkerin Traudel Hennig (links) zeigt Sophie Bernauer und Felix Weckemann ihre Arbeiten. Auch sie ist bei „Schöne Beschwerung“ wieder mit von der Partie – als Ausstellerin und Organisatorin. Seibel, PZ-Archiv
Kunsthandwerkerin Traudel Hennig (links) zeigt Sophie Bernauer und Felix Weckemann ihre Arbeiten. Auch sie ist bei „Schöne Beschwerung“ wieder mit von der Partie – als Ausstellerin und Organisatorin. Seibel, PZ-Archiv
27.11.2016

Ausstellung „Schöne Bescherung“ lockt 1000 Besucher ins EMMA

Ob eine neue Kommode gefertigt aus alten Möbeln (Peter Himmelsbach aus Karlsruhe) oder ein gestähltes Messer aus seltenem Holz (Bennis Sixt aus Schömberg): Rund 1000 Liebhaber von exquisitem Design konnten an zwei Tagen die ganze Bandbreite der 30 Aussteller von „Schöne Bescherung“ im EMMA-Kreativzentrum kennenlernen.

Von der „liebevollen Organisation und dem feinen Publikum“ schwärmt Ausstellerin Birgit Neusser, die zusammen mit ihrem Mann ihre Chuttneys und ihr Pesto der Stuttgarter Marke „Die Landfrau“ verkaufte.

Kaufkräftige Besucher

Zum dritten Mal fand der Adventsmarkt in den Räumen des EMMA statt, organisiert von Traudel Hennig, Irene Bruckmann und Christine Risch-Ferreira. Die Leiterin des EMMA, Almut Benkert, freut die Strahlkraft, die die Veranstaltung in die Region hinein hat und das kaufkräftige Publikum. Das Gründerzentrum, dass vor über zwei Jahren an den Start ging, sei voll belegt und eine Ausstellungen wie diese eine gute Möglichkeit, die Kreativität von Pforzheimer Designern und Künstlern aus der Region sichtbar zu machen. Für „Schöne Bescherung“ gebe es immer viel mehr Anfragen auf Ausstellerseite als Platz.

Auch die Ateliers gewährten Einblicke in das künstlerische Schaffen. Die Schmuckdesignerin Susanne Dienst-Lang etwa präsentierte ihre Cowband-Armbänder aus Rindsleder kombiniert mit Spitzen, Schnüren und Bändern. Bei einem hat sie gar die Achillesverse eines Straußes verarbeitet, verrät sie. Wer im Café verweilte, konnte sich überdies von der Qualität der Kuchen und Torten von Sigrun Stütz aus Straubenhardt (Torten-Spitze) überzeugen. Die Konditorin produziert ihre Köstlichkeiten nach alter Vorgehensweise ohne Halbfertigprodukte.