nach oben
Ein und Ausgaben sorgfältig prüfen: Die 13-jährige Karin (rechts) diskutiert mit Bürgermeisterin Monika Müller das Konzept der Ausstellung.
Ein und Ausgaben sorgfältig prüfen: Die 13-jährige Karin (rechts) diskutiert mit Bürgermeisterin Monika Müller das Konzept der Ausstellung.
07.11.2016

Ausstellung anlässlich der Präventionstage gegen Jugendüberschuldung

Der Stadtjugendring, der Bezirksverein für soziale Rechtspflege die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien aus Pforzheim, die städtische Schuldnerberatungsstelle sowie die Schulsozialarbeit organisieren seit 2009 im Rahmen der „Präventionstage gegen Jugendüberschuldung in Pforzheim“ verschiedene Veranstaltungen.

Erstmals habe man die Münchner Ausstellung in die Goldstadt holen können, erklärt Katja Wengert von Jugendarbeit Stadtteile.Bei der Eröffnung betonte Bürgermeisterin Monika Müller, dass die Gesellschaft dem „kostenpflichtigen Vergnügen“ das mit einem Smartphone einher gehe, günstigere Arten der Kommunikation entgegensetzen müsse, um die Jugendlichen zu entlasten.

Für die Öffentlichkeit ist der kostenlose Besuch der Ausstellung im Alten Rathaus (erster Stock) zu folgenden Zeiten möglich: Montag, 7. November, von 14 bis 16 Uhr Dienstag, 8. November, von 14 bis 16 Uhr, und Donnerstag, 10. November von 14 bis 18 Uhr.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.