60941565
Als die Beamten vor Ort eintrafen, bedrohte sie der 40-Jährige mit einer Holzlatte und einem Kennzeichen. 

Auto zerkratzt, Haus beschädigt: Randalierer bedroht Polizisten mit Holzlatte

Pforzheim. Ein betrunkener 40-Jähriger hat in der Nacht zum Samstag in Pforzheim randaliert, ein Auto zerkratzt und ist mit einer Holzlatte mit Nägeln auf Polizeibeamte losgegangen.

Wie die Beamten mitteilten, wurde am Samstagmorgen um 3.50 Uhr die Polizei alarmiert, weil ein Mann im Bereich der Zerrennerstraße/Leopoldstraße herumrandalieren würde. Zwei Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Pforzheim-Süd entdeckten den beschriebenen Mann wenig später auf dem Gehweg der Leopoldstraße. Wie sich herausstellte, hatte er zuvor in der Zerrennerstraße ein Klimagerät von einer Hauswand gerissen, das Kennzeichen eines dort geparkten Renaults abgerissen und damit die Motorhaube und die Windschutzscheibe zerkratzt. Außerdem hatte er einen Ampelschirm heruntergerissen.

Als der 40-jährige Deutsche mit russischem Migrationshintergrund die Polizisten erkannte, bedrohte er diese mit einer Holzlatte mit Nägeln und dem Kennzeichenschild des Renaults. Er warf die etwa 80 Zentimeter lange Latte gezielt in Richtung der Beamten, die daraufhin Pfefferspray einsetzten. Anschließend versuchte er, zu flüchten. Die unverletzt gebliebenen Polizeibeamten konnten ihn stellen und beim Polizeirevier Pforzheim-Nord in Gewahrsam nehmen. Erst nach einer Blutentnahme und als der 40-Jährige wieder nüchtern war, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwarten jetzt Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.