nach oben
So ähnlich sieht es in einem BMW aus, wenn das Navigationsgerät gestohlen wurde. Foto: Symbolbild: PZ-Archiv
So ähnlich sieht es in einem BMW aus, wenn das Navigationsgerät gestohlen wurde. Foto: Symbolbild: PZ-Archiv © Symbolbild: PZ-Archiv
04.03.2015

Autoknacker-Serie geht weiter: BMW in Pforzheim aufgebrochen und Navi gestohlen

Die Serie von Auto-Aufbrüchen in Pforzheim und der Region nimmt einfach kein Ende. Immer wieder machten sich in der letzten Zeit Unbekannte an teuren BMW zu schaffen und entwendeten die Navigationsgeräte. Erst in der Nacht zum Dienstag musste ein Autohaus in Calw dran glauben. Jetzt schlugen die Autoknacker wieder in Pforzheim zu.

Bei einem in der Hachellallee abgestellten BMW schlugen die Diebe zunächst die hintere Seitenscheibe ein um in das Fahrzeug zu gelangen. Anschließend öffneten die Täter die Mittelkonsole und bauten das komplette Navigationsgerät aus. Offensichtlich den gleichen Plan verfolgten Diebe bei einem Mercedes in der Nibelungenstraße. Hier schlugen sie ebenfalls die hintere Seitenscheibe ein, brachen dann aber aus bislang unbekannten Gründen ihr weiteres Vorgehen ab und flüchteten. Es ist daher davon auszugehen, dass die Unbekannten bei der Tatausführung gestört wurden.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Pforzheim unter 07231/1860 entgegen.

Wie sehr sind die Autoknacker auf BMW spezialisiert? Wie gut sind sie organisiert? Bedienen die Autoknacker einen florierenden Handel? Sind sie Teil einer international operierenden Bande? Noch gibt es keine sicheren Antworten auf diese Fragen. So geht die Serie der BMW-Aufbrüche einfach weiter.