nach oben
Endstation Ampel: Wie es zu diesem Unfall auf der Kreuzung Goethe-/Zerrennerstraße kam, blieb zunächst unbekannt, denn der Fahrer des demolierten BMW war vom Unfallort geflüchtet. © Seibel
17.10.2015

BMW kracht auf Ampelmast an Zerrennerstraße - Fahrer flüchtet

Pforzheim. Das muss mächtig gerumst haben. Tief hat sich der Ampelmast in die Frontseite zwischen Motorblock und Vorderreifen des BMW hineingebohrt. Wie genau es zu dem Unfall auf der Kreuzung Zerrenner-/Goethestraße kam, ist bislang noch unbekannt – der Fahrer ist nämlich vor Eintreffen der Polizei zu Fuß vom Unfallort geflüchtet.

Bildergalerie: BMW kracht in Pforzheimer City auf Ampelmast - Fahrer flüchtet

Der Fahrer wird den Aufprall auf die Ampel gespürt haben, denn so weit wie der Ampelmast beim Fußgängerüberweg umgeknickt ist und so weit er in die Vorderseite des BMW hineingeschoben wurde, kann es sich nicht um einen Crash mit Schrittgeschwindigkeit gehandelt haben. Zum Glück wurden keine an der Ampel wartenden oder dort die Straße überquerenden Menschen verletzt, denn der BWM landete auf der Mittelinsel des Ampelübergangs zwischen Post und Platz der Synagoge. Über den Gesundheitszustand des Fahrers und eventueller weiterer Mitfahrer gibt es keine Informationen.

Um 6.51 Uhr ging der Notruf eines Unfallzeugen bei der Polizei ein. Die hätte gerne mehr zum Unfallhergang aus erster Hand gehört, doch der Unfallfahrer hatte es vorgezogen, das Weite zu suchen. Nach Auskunft eines Polizeisprechers seien Fahrzeughalter und Fahrer jedoch bekannt.

Polizisten mussten den Verkehr regeln. Aktuell wird daran gearbeitet, die ausgefallene Ampelschaltung für diese viel befahrene und zentrale Pforzheimer Kreuzung wieder zu reparieren. Die Feuerwehr Pforzheim musste ausgelaufene Betriebsstoffe binden und die Straße reinigen.

 

Leserkommentare (0)