nach oben
Das Auto war nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Das Auto war nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. © Ketterl
10.07.2018

BMW-Fahrer fährt bei Rot: Eine Verletzte nach Crash in der Nordstadt

Pforzheim. Zwei Autos sind am Dienstagabend gegen 19 Uhr im Feierabendverkehr auf der Heinrich-Wieland-Allee in Pforzheim miteinander kollidiert. Eine 31-jährige Autofahrerin wurde dabei verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. 

Ein 18-jähriger BMW-Fahrer musste gegen 19 Uhr verkehrsbedingt an der Ampelanlage Heinrich-Wieland-Allee/Friedrich-Ebert-Straße als vorderstes Fahrzeug anhalten. Aufgrund der Sonneneinstrahlung war er nach kurzer Zeit der Auffassung, dass ihm die Ampel Grünlicht zeigte, weshalb er in nördliche Richtung in den Kreuzungsbereich einfuhr. Die von links kommende und tatsächlich bei "grün" einfahrende Polofahrerin beabsichtigte die Heinrich-Wieland-Allee zu kreuzen und konnte eine Kollision mit dem BMW nicht mehr verhindern.

Durch den Zusammenstoß löste ihr Airbag aus, wodurch sie leichte Verletzungen davontrug und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten mit einem Gesamtschaden von rund 8.000 Euro abgeschleppt werden. Neben der Polizei war auch die Feuerwehr vor Ort, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden.