nach oben
Die Feuerwehr Pforzheim war mit acht Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften bei dem Brand an der Oberen Rodstraße vor Ort.
Die Feuerwehr Pforzheim war mit acht Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften bei dem Brand an der Oberen Rodstraße vor Ort. © Symbolbild dpa
08.07.2018

Balkonbrand an der Oberen Rodstraße – Ermittlungen dauern an

Pforzheim. Plötzlich zuckte Blaulicht durch die Nacht: Ein Brand an der Oberen Rodstraße hat am Samstagabend für Aufregung gesorgt. Acht Feuerwehr-Fahrzeuge und drei Polizeiwagen waren vor Ort.

Um 22.11 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr Pforzheim ein. Auf einem Balkon eines Wohnhauses im dritten Obergeschoss war das Feuer ausgebrochen. Durch die Flammen wurden Glasscheiben sowie Fensterrahmen beschädigt. Der Wohnungsinhaber war zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend.

Mithilfe einer Drehleiter gelangten die Einsatzkräfte an das Feuer und konnten mit den Löscharbeiten beginnen. Zwei der insgesamt 26 Feuerwehrleute gingen in die Wohnung und löschten den Brand von dieser Seite aus. Laut Angaben der Feuerwehr war das Feuer schnell gelöscht. Allerdings war die Wohnung anschließend stark verraucht und musste intensiv gelüftet werden. Sicherheitshalber waren zwei unterhalb des Brandorts gelegene Wohnungen durch die Feuerwehr kurzzeitig evakuiert worden.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Gegen 23.30 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Nicht so bei der Polizei. Zur Brandursache dauern die Ermittlungen noch an. Eventuell kam es im Bereich der Straße zu Böllerwürfen oder sonstigem Feuerwerk, was zur Entzündung geführt haben könnte. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die Brandursache geben können.

Die Wohnung wurde versiegelt für weitere Ermittlungen der Spurensicherung. Der Sachschaden am Gebäude beträgt laut Polizei rund 10.000 Euro.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Pforzheim-Süd unter (07231) 186-3311 in Verbindung zu setzen.