nach oben
Mit Fingerspitzengefühl arbeitet das Team, darunter Guido Vorhoef und Christian Pross (von liks) um Ralf Esslinger (rechts) am Ballon-Elefanten.
Mit Fingerspitzengefühl arbeitet das Team, darunter Guido Vorhoef und Christian Pross (von liks) um Ralf Esslinger (rechts) am Ballon-Elefanten.
27.05.2016

Ballon-Künstler zeigen ihr Werk bei Galeria Kaufhof

Aus 1250 Spezial-Luftballons besteht der lebensgroße Elefant, den ein Team aus Ballon-Künstlern um Ralf Esslinger gestern im Erdgeschoss der Galeria Kaufhof zusammengesetzt haben. An die 40 Stunden Arbeit stecken in dem gigantischen Dickhäuter. Schiefgehen kann jetzt eigentlich nichts mehr.

„Wenn er steht, steht er“, bekräftigt Esslinger. „Die Ballons halten Wochen bis Monate.“

„Dschungelfieber“ heißt die Aktion des Kaufhauses – und beinhaltet laut Esslinger sogar eine Weltpremiere. Denn von Pforzheim aus wird der Elefant eine vierwöchige Reise durch Filialen im süddeutschen Raum antreten. „So etwas gab es noch nie“, sagt der Inhaber von „Ralf’s Art in Balloons“ aus Höfen. „Normalerweise bleiben die Werke an einem Ort.“ Bevor es für den Elefanten allerdings auf die Reise geht, braucht der Kautschuk-Dickhäuter noch einen Namen. Die Taufe soll heute um 15 Uhr stattfinden. Bis dahin haben Interessierte noch Gelegenheit, einen Vorschlag auf den bei Galeria Kaufhof ausliegenden Karten zu hinterlassen – der originellste gewinnt.

Passend zum Thema „Dschungelfieber“ werden Ralf Esslinger und sein Team heute zudem von 13 bis 18 Uhr weitere Figuren aus Ballons herstellen, die im Tagesverlauf immer wieder über Quizfragen versteigert werden. Außerdem bringt Esslinger Besuchern in einem Workshop bei, wie ein Hund aus Ballons gefertigt wird – natürlich aus Material in Zebra-, Tiger- oder Leopardenoptik.