nach oben
Erschwerte Bedingungen: Im Zickzackkurs geht es zu den angrenzenden Geschäften auf der Südseite des Bahnhofsplatzes. Foto: Meyer
Erschwerte Bedingungen: Im Zickzackkurs geht es zu den angrenzenden Geschäften auf der Südseite des Bahnhofsplatzes. Foto: Meyer
03.05.2019

Bauarbeiten am Bahnhofplatz kommen voran – nur die Kunden bleiben aus

Pforzheim. Eigentlich hätte laut Stadtverwaltung gegen Ende der Woche bereits der Durchgang Richtung Schloßberg wieder möglich sein sollen. Davon war auf der Südseite des Pforzheimer Bahnhofplatz am Freitagnachmittag allerdings noch nichts zu sehen.

Einige Betreiber der angrenzenden Läden und Lokale sind aufgrund ausbleibender Umsätze bereits in Sorge. Mittlerweile sind vor den Schaufenstern die Pflastersteine entfernt worden, für Fußgänger geht es nur noch im Zickzackkurs voran. Wenn sie überhaupt so weit kommen. Denn ein zusätzliches Schild leitet den Großteil der Passanten neuerdings schon auf Höhe des Cafés „Mokka“ Richtung Bahnunterführung um.

Wie berichtet, wird im Rahmen der Baumaßnahme des Grünflächen- und Tiefbauamts unter anderem der südliche Gehweg um die bisherige Rechtsabbiegerspur erweitert.

Mehr lesen Sie am Samstag, 4. Mai, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.