nach oben
Pforzheimer Baustellen behindern Straßenverkehr © Eickhoff
28.01.2013

Bauarbeiten am Schloßberg starten - Haltestellen verlegt

Pforzheim. Die Straßenbauarbeiten für den Zentralen Omnibusbahnhof Pforzheim im Bereich Schloßberg/Bahnhofplatz/Lindenstraße werden ab Dienstag wieder aufgenommen. Die Wetterlage lässt dies nun wieder zu. Der Verkehr von Ost nach West fließt in dieser Phase nur noch einspurig.

Bildergalerie: Startschuss für die Bauarbeiten am Bahnhof

Wie angekündigt wird mit dem Baubeginn auch die Linksabbiegebeziehung von der Nordstadtbrücke und der Lindenstraße in den Schloßberg gesperrt. Der Verkehr von Ost nach West fließt in dieser Phase nur noch einspurig, in der Gegenrichtung verändert sich die Anzahl der Spuren zunächst nicht.

Die Umleitung für den Individualverkehr ist ausgeschildert und erfolgt über die Luisenstraße, Berliner Straße, Goethestraße und Zerrennerstraße/Am Waisenhausplatz. Die Busse werden abwärts über die Bahnhofstraße, Leopoldstraße und Zerrennerstraße umgeleitet. Die bestehenden Bushaltestellen, die sich im Baufeld befinden, werden in dieser Zeit auf den jetzigen ZOB Mitte verlegt.

Die ganzen Maßnahmen sind Teil für den großen Innenstadtring. Der soll 2014 fertiggestellt werden. Der Ring um die City herum verspricht für alle Pforzheim durchquerenden Autofahrer, die bis dahin unter Baustellenstress und Staus leiden müssen, eine Verkehrsentlastung.

Die große Entlastung durch eine Umleitung des Fernverkehrs aus der Innenstadt heraus steht aber noch aus: die Westtangente. Für dieses Straßenbauwerk hat die Stadt bereits den Anschlussknoten an der A8 bei Pforzheim-West gebaut. Doch von dort aus führt die Straße in Richtung Brötzinger Tal noch ins grüne Nichts. Eine schnelle Lösung scheint auch nicht in Sicht zu sein.

Leserkommentare (0)