nach oben
Wenn auch das südliche stählerne Traggerüst abmontiert ist, wird im Lauf des Nachmittags der Status quo der Dietlinger Straße wiederhergestellt. Foto: Ketterl
Das Traggerüst auf der Nordseite (also im Vordergrund) ist schon abmontiert und gibt den Blick auf die schlanke Beton-Säulenkonstruktion frei. Foto: Ketterl
Jaroslav Sokol (rechts) und seine Kollegen montieren die neue Leitplanke entlang der Dietlinger Straße. Foto: Ketterl
Wolfgang Lutz (links) vom Sicherungsdienst und Polier Hubert Ludwig. Foto: Ketterl
27.08.2018

Baustelle Westtangente: Dietlinger Straße wieder in den Ur-Zustand versetzt

Pforzheim. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier – und wird sich in kürzester Zeit wieder umgestellt haben von der Doppel-S-Kurve unter dem Brückenbauwerk der künftigen Westtangente: Ab Dienstag, voraussichtlich gegen 16 Uhr, folgt die Dietlinger Straße zwischen Arlinger und Regelbaumstraße wieder ihrem natürlichen Lauf.

Möglich wird das deshalb, weil nach dem nördlichen auch das südliche stählerne Trag-Gerüst zurückgebaut wird.

Bildergalerie: Dietlinger Straße wieder in den Ur-Zustand versetzt

Seit Montagnachmittag wird oben auf dem letzten der vier Brückenbauwerke – in Richtung Autobahn sind das noch die Brücke über den Römerweg, die Wildbrücke und die Brücke über die Heilbronner Straße – bis zum Donnerstag Guss-Asphalt aufgetragen, 30 Tonnen pro Tag, über 230 Grad heiß. Polier Hubert Ludwig (Firma Grötz) weiß ein Lied davon zu singen, wie die sommerliche Hitze seine Leute ins Schwitzen brachte: „Auf der Brücke war es bis zu 50 Grad heiß“, sagt er, „wir haben morgens um 5 Uhr angefangen, den Beton aufgetragen, mit Jutebahnen abgedeckt und mit Wasser bespritzt.“

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr zum Thema:

Westtangente: Verkehr wird wieder auf die Dietlinger Straße verlegt

Eindrücke vom ersten Bauabschnitt der Westtangente

Vogelperspektive: Westtangenten-Baustelle hat enorme Ausmaße

Endlich ist es soweit: Spatenstich für Westtangente