nach oben
Insgesamt zehn Rettungshunde, darunter ein Mantrailer-Hund vom DRK-Nürtingen, waren im Einsatz, um einen Vermissten in Pforzheim zu suchen.
hubschrauber © DRK
10.12.2014

Bei Hafturlaub geflohen: Keine Spur von vermisstem Goldhändler

Pforzheim/Mannheim. Bei dem seit Sonntag von der Polizei gesuchten vermissten 55-Jährigen handelt es sich nach PZ-Informationen um einen ehemaligen Goldhändler aus Pforzheim. Seit seiner Verurteilung durch das Landgericht Mannheim wegen Steuerhinterziehung in einer Größenordnung von 27 Millionen Euro verbüßt er eine mehrjährige Haftstrafe, darf aber seit geraumer Zeit am Wochenende die Vollzugsanstalt verlassen.

Nun kehrte er nicht zurück. Einen Suizid, weil seine Freundin ihn zugunsten eines Zellengenossen verlassen hat, schließen die Ermittler ebenso wenig aus wie eine Flucht ins Ausland. Ein Mobiltelefon, das der Vermisste bei sich hatte, wurde zwar anhand der Funkdaten geortet – aber nicht gefunden. Ein Vollstreckungshaftbefehl wurde erlassen. Bis Redaktionsschluss am Mittwochabend gab es keine neuen Nachrichten über den Verbleib des Gesuchten.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)