nach oben
Symbolbild: dpa
Messer © Symbolbild
03.02.2012

Bei Streit Messer gezückt: Ein Kontrahent im Krankenhaus

Pforzheim. Manchmal ist es nur ein Hupen, das eine Folge von unschönen Ereignissen auslöst. Wie die Pforzheimer Polizei mitteilt, hat genau so ein Hupen am Donnerstagmittag zu einem Streit geführt, der damit endete, dass einer der beiden Streithähne im Krankenhaus landete.

Die Auseinandersetzung ereignete sich am Donnerstag gegen 13 Uhr an einer roten Ampel auf der Wurmberger Straße / Ecke Gesellstraße.

Aufgrund des Fahrstreifenwechsels eines 60-jährigen Audi 80-Fahrers, hatte ein 27-jähriger Opel Vectra-Fahrer seine Hupe betätigt. Als beide Fahrer an der roten Ampel anhalten mussten, kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung auf der Straße. Hierbei soll der 60-Jährige den 27-Jährigen mit einem Messer bedroht haben. Die Polizei rückte mit zwei Streifenbesatzungen an, ebenfalls benötigt wurde das DRK. Beide Kontrahenten wurden leicht verletzt, wobei der 60-jährige Audi-Fahrer ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Ermittlungen des genauen Tatherganges dauern an. Zeugen des Vorfalles melden sich bitte beim Polizeiposten Buckenberg unter 07231/4550247. pol/ich

Leserkommentare (0)