nach oben
Sie haben gemeinsam eine Lösung gefunden: Cuma Arikan (Restaurant Altin Sofra), Paul Krämer (Marktbeschicker), Jürgen Reuß (Aral-Tankstelle) und Siegbert Morlock (Gewerbeamt, von links).
Sie haben gemeinsam eine Lösung gefunden: Cuma Arikan (Restaurant Altin Sofra), Paul Krämer (Marktbeschicker), Jürgen Reuß (Aral-Tankstelle) und Siegbert Morlock (Gewerbeamt, von links). © Seibel
15.07.2015

Beim Wochenmarkt gibt es künftig mehr Toiletten

Das Toilettenproblem beim Wochenmarkt ist gelöst. Denn ab sofort stehen den Besuchern des Pforzheimer Wochenmarktes auf dem Turnplatz weitere Toiletten zur Verfügung. Die Stadtverwaltung hat sich mit dem Betreiber des neu eröffneten Restaurants Altin Sofra (Jahnstraße/Ecke Jörg-Ratgeb-Straße) sowie der Aral-Tankstelle an der Karl-Friedrich-Straße verständigt, dass diese ihre WCs an den Markttagen offen halten.

Damit wird der Engpass bei den bestehenden Toiletten gemildert, die an Markktagen chronisch überlastet waren. „Ich bin froh, dass wir uns so kurzfristig mit den beiden Betrieben im nahen Turnplatzumfeld einigen konnten“, sagte der Erste Bürgermeister Heidt: „Unser Wochenmarkt soll weiterhin ein attraktives Angebot für unsere Bürger darstellen, hier war daher Handlungsbedarf.“

Die Toilettenbenutzung erfolgt für die Besucher kostenlos.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.