nach oben
Eine Belohnung wurde auf den Bankräuber ausgesetzt, der die Targo-Bank in Pforzheim überfallen hat. © Ketterl
27.06.2013

Belohnung für Hinweise zum Targo-Bankräuber

Pforzheim. Zwischen fahrenden Autos auf der Goethestraße hindurch war am Dienstag, 11. Juni, um 12.12 Uhr ein noch junger, nicht sonderlich großer Mann mit einer weißen Tragetasche in Richtung Badstraße geflüchtet. Er hatte es besonders eilig, weil er Sekunden zuvor die Targo-Bank an der Ecke Zerrenner-/Goethestraße überfallen hat. Wer der Polizei helfen kann, den weiterhin flüchtigen Bankräuber einzufangen, darf jetzt mit einer Belohnung in Höhe von 5000 Euro rechnen.

Bildergalerie: Raubüberfall auf Targo Bank in Pforzheim

Im Vorraum der Targo-Bank bedrohte der Unbekannte einen Bankmitarbeiter mit einer Pistole und entriss ihm eine weiße Tragetasche. Darin waren bereits Bargeldbündel für einen Geldautomaten verstaut. Der Räuber flüchtete über die Goethestraße und die Badstraße in den Benckiserpark. Er hielt sich bereits vor der Tat schon einige Zeit vor dem Bankgebäude auf.

Der Täter – ein südländischer Typ mit normaler, schlanker Figur - soll etwa 28 bis 35 Jahre und 1,65 bis 1, 75 Meter groß sein und einen 6- bis 7-Tage-Vollbart haben. Die Haare waren kurz und sollen dunkelblond bis dunkelbraun gewesen sein. Zur hohen Stirn gesellen sich teilweise lichteres Deckhaar und Geheimratsecken. Er trug zur Tatzeit ein dunkelblaues Langarmoberteil mit hohem Kragen, dunkle (dunkelblaue) Jeans und dunkle Sportschuhe mit weißer Sohle.

Für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, wird eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. Hinweisgeber können sich bei der Kriminalpolizei unter Telefon (07231) 186-0 melden. pol

Leserkommentare (0)