nach oben
Fleißig: Carina, Lisa-Marie, Miriam (von links) und Nina (stehend) haben an der Hochschule Modellflieger entworfen und gebaut.
Fleißig: Carina, Lisa-Marie, Miriam (von links) und Nina (stehend) haben an der Hochschule Modellflieger entworfen und gebaut.
14.04.2011

Berufe erkunden bei „Girls´ Day“ und „Boys’ Day“

PFORZHEIM. Klischees überwinden und neue Erfahrungen sammeln – das stand beim „Girls’ Day“ und „Boys’ Day“ im Vordergrund. Jungs durften sich soziale Berufe anschauen, Mädchen erkundeten Technik-Jobs. Die Gleichstellungsbeauftragten aus Pforzheim und dem Enzkreis haben dazu 67 Schulen angeschrieben.

Insgesamt meldeten Firmen und Einrichtungen 48 Angebote mit 442 Teilnahmeplätzen – davon 379 für Mädchen und 63 für Jungs ab der fünften Klasse. Alle waren ausgebucht. Zu den Mitwirkenden zählte auch die Hochschule. Dort hatten Mädchen die Wahl zwischen drei Workshops, in denen sie mithilfe des CAD-Systems am Computer einen Stifthalter beziehungsweise ein Modellflugzeug erstellen durften. Hinzu kam die Programmierung eines „intelligenten Roboters“, der durch ein Labyrinth laufen soll.