nach oben
01.11.2015

Besorgte Eltern im Wildpark: keine Ermittlungen

Pforzheim. Im Fall des Mannes, der sich im Wildpark Kindern näherte, wird es keine Ermittlungen der Staatsanwaltschaft geben. Das geht aus einem Schreiben der Behörde hervor.

Wie berichtet, hatte Wildpark-Chef Carsten Schwarz Anzeige wegen Hausfriedensbruchs gestellt, nachdem der Mann ein von ihm ausgesprochenes Hausverbot ignoriert hatte. Besorgte Eltern hatten von auffälligem Verhalten des Mannes gegenüber Kindern berichtet, der der Polizei seit Längerem in ähnlichen Zusammenhängen bekannt ist. Hintergrund für die Entscheidung der Strafverfolger sei die fehlende Umzäunung des Geländes, wie die Amtsanwältin ausführt. „Von Waldwegen kommt man ohne sichtbare Abgrenzungen direkt auf das Gelände.“ Auch kämenweitere Straftatbeständeim vorliegenden Fallnicht in Betracht. hak