nach oben
Eingerichtete Umweltzonen sorgen für bessere Luft - auch in Pforzheim und Mühlacker.
Eingerichtete Umweltzonen sorgen für bessere Luft - auch in Pforzheim und Mühlacker. © dpa
Die Messstationen an der Carl-Hölzle-Straße misst die Komponenten in der Luft wie Feinstaub, Stickstoffdioxid oder Ozon. Foto: Ketterl
Die Messstationen an der Carl-Hölzle-Straße misst die Komponenten in der Luft wie Feinstaub, Stickstoffdioxid oder Ozon. Foto: Ketterl
11.08.2015

Bessere Luft: Umweltzonen zahlen sich aus

Pforzheim. Die Fahrverbote für ältere Autos in Pforzheim und Mühlacker zeigen Wirkung. Laut Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg hat die Einführung der Umweltzone neben einer Erneuerung der Fahrzeuge einen Anteil daran, dass die Luftqualität besser wird.

So seien die Schadstoffwerte leicht, aber konstant zurückgegangen. Während die Behörde die Feinstaub-Belastung mittlerweile als weniger kritisch betrachtet, sieht sie die Stickstoffdioxid-Konzentration trotz Verbesserungen noch immer als problematisch an. In Pforzheim wurde nach jahrelanger Überschreitung erstmals der Grenzwert erreicht, an der Stuttgarter Straße in Mühlacker wird der Grenzwert noch immer überschritten.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Leserkommentare (0)