nach oben
Künftig soll die Linie 5 um die Linie 5E ergänzt werden. Foto: PZ-Archiv
Künftig soll die Linie 5 um die Linie 5E ergänzt werden. Foto: PZ-Archiv
06.12.2018

Betreiber reagiert auf Kritik: Zusätzliche Busse am Morgen sollen Problem der übervollen Busse in Richtung Hochschule entschärfen

Pforzheim. .Die frustrierten Fahrgäste ab der Haltestelle „Flößerviertel“ können aufatmen: „Ab Montag wird an Schultagen ein zusätzliches Fahrzeug auf der Strecke der Linie 5 eingesetzt“, wie Philippe Düsel, Leiter der Pforzheimer Niederlassung des Regionalverkehrs Südwest (RVS), am Donnerstag bekannt gibt. Auslöser für den zusätzlichen Bus war die Beschwerde von Alexandra Hofmann, die sich mit dem Problem an die PZ gewandt hatte.

Ab kommender Woche steigen die Chancen jener Fahrgäste, die am Halt „Flößerviertel“ in den Bus Richtung Hochschule steigen wollen, erheblich, dass noch Platz im Wagen ist - und er auch hält. Denn der Regionalverkehr Südwest (RVS) hat den Einsatz der Linie „5E“ angekündigt. Diese soll um 7.28 Uhr am Bahnhof starten und von dort über den Schloßberg direkt um 7.33 Uhr den Halt „Flößerviertel“ anfahren. Ab dem 10. Dezember soll diese Maßnahme die Situation der übervollen Busse am Morgen entspannen. Außerdem soll es einen zusätzlichen Bus zum Schulzentrum Buckenberg mit Start um 7.28 Uhr ab der Leopoldstraße geben. Diese Maßnahmen seien eine „direkte Reaktion“ auf die PZ-Berichterstattung über Alexandra Hofmann, die an der Haltestelle „Flößerviertel“ von den Bussen in Richtung Hauffstraße immer wieder stehengelassen wurde, da diese schon zu voll waren. Die 23- Jährige, die seit einer Krebserkrankung stark eingeschränkt und teilweise auf einen Rollstuhl angewiesen ist, wandte sich mit diesem Problem an die PZ.

Fahrplan wechsel dich: Ab Sonntag fahren einige Buslinien anders als bisher - die größten Änderungen im Überblick