nach oben
Ein betrunkener Senior hätten am Wochenende fast einen Frontalzusammenstoß mit einem Polizeiauto provoziert, eine anere Senioren rollte bei einer Kontrolle mit ihrem Auto rückwärts gegen einen Streifenwagen.
Ein betrunkener Senior hätten am Wochenende fast einen Frontalzusammenstoß mit einem Polizeiauto provoziert, eine anere Senioren rollte bei einer Kontrolle mit ihrem Auto rückwärts gegen einen Streifenwagen. © dpa
17.04.2011

Betrunkene Senioren auf Crashkurs mit der Polizei

PFORZHEIM/BIRKENFELD. Alter schützt vor Torheit nicht. Sind es sonst an den Wochenendtagen die jungen Autofahrer, die im Suff, Drogennebel oder durch riskante Fahrmanöver der Polizei auffallen, so erwiesen sich an diesem Wochenende auffallend oft betrunkene Senioren als Übeltäter hinterm Steuer. Und in zwei exemplarischen Fällen gingen die Betrunkenen sogar auf Crashkurs mit Streifenwagen.

Fast einen Frontalzusammenstoß hat ein betrunkener Autofahrer am Sonntag morgen um 5:35 Uhr verursacht. Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Pforzheim-Nord war die Heinrich-Wieland-Allee stadteinwärts unterwegs als der Fahrer eines Madza fast frontal auf sie auffuhr. Die Streife wendete sofort und nahm die Verfolgung des Autos auf.

Bei der Hinterherfahrt stellten die Beamten dann fest, dass der Madza in Schlangenlinien gelenkt wurde. Nach dem Anhalten lag der Grund hierfür schnell auf der Hand. Der 61-jährige Fahrer hatte einen Blutalkoholwert von zwei Promille vorzuweisen.

Zur Beweissicherung musste bei dem Beschuldigten eine Blutprobe erhoben werden. Der Führerschein des Autofahrers wurde an das Amtsgericht Pforzheim weitergeleitet.

Auf der Alten Pforzheimer Straße in Birkenfeld fiel einer Streife des Polizeireviers Neuenbürg am Samstag um 22.25 Uhr ein Toyota auf. Nachdem die Streife das Auto anhalten konnte, rollte der Toyota plötzlich rückwärts auf den Streifenwagen. Ein Schaden entstand jedoch nicht am Dienstfahrzeug.

Nachdem die Streife die 68-jährige Fahrerin auf ihre Fahrtüchtigkeit hin überprüft hatte, konnte der Grund für das Zurückrollen des Autos schnell festgestellt werden. Bei der Überprüfung ihrer Verkehrstüchtigkeit notierten die Beamten für die Seniorin einen Blutalkoholwert von 1,8 Promille. Zur Beweissicherung wurde auch bei der Dame eine Blutentnahme erhoben. Der Führerschein wurde ebenfalls an das Amtsgericht Pforzheim übersandt. pol

Leserkommentare (0)