nach oben
© Symbolbild: dpa
10.08.2015

Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Crashtour - Kennzeichen verloren

Pforzheim. Ein alkoholisierter Autofahrer konnte nach einer Verkehrsunfallflucht in der Nacht auf Montag vom Polizeirevier Pforzheim-Süd rasch ermittelt werden. Denn er hatte den Beamten netterweise sein Kennzeichen da gelassen.

Der 42-Jährige hatte bei Starkregen kurz nach Mitternacht auf der Bundesstraße 463 nahe der Gaststätte "Kupferhammer" eine Querungshilfe überfahren und dabei zwei Verkehrsschilder sowie zwei Ahornbäume beschädigt. Anschließend fuhr der Fahrer weiter, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Dummerweise verlor er dabei aber sein vorderes Kennzeichen, das bei der Kollision abgerissen worden war. Ein Alkoholtest ergab bei dem knapp zwei Stunden später ermittelten Mann einen Wert von knapp 0,9 Promille, was auch die Entnahme einer Blutprobe bedingte. Der angerichtete Sachschaden liegt bei rund 2.000 Euro.