nach oben
Mit Marihuana wollte ein 26-jähriger Pforzheimer seinen Burger bezahlen.
Mit Marihuana wollte ein 26-jähriger Pforzheimer seinen Burger bezahlen.
15.10.2010

Betrunkener will Hamburger mit Marihuana bezahlen

PFORZHEIM. Weil er versucht hat, einen Hamburger und einen Cheesburger mit Marihuana zu bezahlen, ist ein 26-Jähriger in Bereich des Pforzheimer Hauptbahnhofs festgenommen worden. Allerdings wollte der Mann den Beutel mit zwei Gramm Marihuana nicht mehr herausrücken, als die Polizeibeamten auftauchten. Da er sich nach Angaben der Polizei uneinsichtig und aggressiv verhielt, mussten ihm noch im Schnellrestaurant die Handschellen angelegt werden.

Der Mann beleidigte die Beamten und musste zum Streifenwagen getragen werden. Auf dem Weg dorthin versetzte er einem der Polizeibeamten einen Kopfstoß. Der merklich unter Alkoholbeeinflussung stehende Mann wurde auf das Polizeirevier Pforzheim-Nord gebracht, wo die Atemalkoholuntersuchung ein Ergebnis von 2,7 Promille erbrachte. Der junge Mann wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen und wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Der Vorfall ereignete sich am Freitagmorgen um sieben Uhr. pol/ich