nach oben
22.10.2009

Bewährungsprobe für Sandra Schittko bei "Popstars"

PFORZHEIM. Sie hat abgenommen, vermisst gutes, chinesisches Essen total und hat sich gegen das Heimweh eine Collage ihrer Familie mit nach Las Vegas genommen: Die 21-jährige Sandra Schittko erlebt eine aufregende Zeit während ihrer Teilnahme an der Castingshow „Popstars – Du und Ich“.

Bildergalerie: Sandra Schittkos geht ihren Weg bei "Popstars"

Mehrere Wochen lang war sie nicht zu Hause in Pforzheim und hatte stets einen vollen Terminplan mit Gesangs- und Tanztraining. Zur schönen Seite dieses Erlebnisses gehört, dass Sandra schon mehrere Stars treffen durfte: Erst gestern Abend war auf ProSieben zu sehen, wie „Queensberry“ – die Gewinner der vorigen „Popstars“-Staffel – ihren heute erscheinenden Song „Hello (Turn Your Radio On)“ präsentierten. Eine andere Kandidatengruppe durfte sogar mit den „Backstreet Boys“ ein Tanztraining absolvieren.

Bildergalerie: Sandra Schittko auf dem Weg zum Popstar

In der Show am Donnerstag war Sandra erstmals unter den „Wackelkandidaten“. Zwar hatte sie Glück, denn Andy und Julia flogen raus, doch in der Sendung am kommenden Donnerstag muss sich die Pforzheimerin für den Einzug ins Bandhaus erst noch bewähren.

Wie Sandra die vergangenen Wochen erlebt und was sie bei „Popstars“ gelernt hat, das hat sie der PZ am Telefon erzählt. Sie berichtet beispielsweise, wie sie mit der Jurykritik und mit Zickenterror umgeht und wie sie künftig hervorstechen will.