nach oben

Thomas Ternieden sowie Lea, Peter, Lisa, Sylvia und Maren Zuckschwerdt aus Villingen genießen den Sonntagvormittag im Enzauenpark.
Am Samstagabend ist auf der Bierbörse richtig viel los. Bei Musik von „Cover Up“ und milden Temperaturen dauert die Party bis spät in die Nach Tilo Keller
06.05.2018

Bierbörse lockt bei bestem Wetter in die Enzauen

Staubtrocken ist am Vicenza-Platz nur der Boden. Die Sonne lacht vom stahlblauen Himmel, und die Besucher strömen in den Park. Die „6. Pforzheimer Bierbörse“ lockt mit 32 Ausstellern und lädt zum Verweilen und Genießen ein. Das Angebot ist vielfältig: Es gibt Biere aus der ganzen Welt. Das kräftige Guinness aus Schottland wird genauso ausgeschenkt wie belgisches Kirschbier. Auch das Kloster Andechs ist mit einem Stand vertreten.

Dieser liegt angenehm im Schatten. Hier sitzt Familie Zuckschwerdt aus Villingen. „Wir sind seit gestern in Pforzheim und wegen der offenen baden-württembergischen Meisterschaften im Judo hier“, erzählt Sylvia Zuckschwert. Enkelin Lea, zehn Jahre alt, ist Zweite geworden. Und so darf nach dem gestrigen Wettkampftag entspannt werden. „Wir trinken Bier vom Kloster Andechs. Das kennen wir von einem Urlaub in Oberbayern. Das ist sehr lecker“, sagt sie. Die Zuckschwerts freuen sich, dass sie zur Bierbörse gekommen sind. „Das könnte es bei uns auch geben.“ Am Samstag hat die Familie von der Baar in der Innenstadt Pforzheimer „Brauhaus“-Bier getrunken. „Das war aber auch sehr fein.“

Bildergalerie: Pforzheimer setzen voll auf die Bierbörse

Veranstalter Bernd Noll kann sein Glück kaum fassen. „Drei Tage Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Die Frequenz im Enzauenpark ist hoch“, resümiert er. Bei dem Wetter seien unheimlich viele Ausflügler unterwegs. Sie kommen mit dem Fahrrad oder zu Fuß. „Der Sonntag ist ein richtiger Familientag geworden“, erklärt Noll.

Bisher traf man sich zur Pforzheimer Bierbörse immer vor dem Rathaus auf dem Marktplatz. Aufgrund der Bauarbeiten in der Fußgängerzone sei das Ausweichen nötig geworden. „In Pforzheim wird es aber auch im Jahr 2019 eine Bierbörse geben“, verspricht der Veranstalter. „Wo allerdings, das muss noch geklärt werden.“ Grundsätzlich seien beide Standorte gut. Zu bemängeln habe es im Enzauenpark als Veranstaltungsort zum einen die beengte Toiletten-Situation gegeben und zum anderen die begrenzte Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. „Vielleicht findet die siebte Pforzheimer Bierbörse auch wieder über das Vatertags-Wochenende statt“, verrät Noll. „Das ist ja schon fast Tradition.“

Meiricher
07.05.2018
Bierbörse lockt bei bestem Wetter in die Enzauen

Es war ein fantastisches Event! mehr...