nach oben
Blende 2013: Wir wollen Ihre Bilder sehen!
Blende 2013: Wir wollen Ihre Bilder sehen! © Seibel
10.05.2013

Blende 2013: Wir wollen Ihre Bilder sehen!

Fotografen aufgepasst: Auch in diesem Jahr schreibt die Pforzheimer Zeitung wieder den Fotowettbewerb „Blende“ aus. Zwei spannende Themen warten darauf, von Ihnen, liebe Leser, umgesetzt zu werden: „Transport – auf Achse“ und „Prachtvoll, imposant, schauderhaft – Architektur“.

Thema 1: Transport – auf Achse

Thema 2: Prachtvoll, imposant, schauderhaft - Architektur

Zu jedem der beiden Themen können pro Teilnehmer drei Bilder eingereicht werden, digital per Upload. Teilnehmen können alle begeisterten Fotografen und Leser, die im Verbreitungsgebiet der Pforzheimer Zeitung, in Pforzheim und im Enzkreis leben. Alle anderen, die sich mit ihren Bildern beteiligen mögen, aber keine Tageszeitung in ihrer Heimat haben, können sich an die Prophoto GmbH in Frankfurt am Main wenden.

Zu gewinnen gibt es auch in diesem Jahr wieder Preise im Wert von mehreren zehntausend Euro. Bereits in der Vorrunde, bei der die besten Bilder aus Pforzheim und dem Enzkreis gekürt werden, locken Einkaufsgutscheine für Fotomaterial, Urkunden und Medaillen. Bewertet werden die Einsendungen von einer Jury bestehend aus Fotografen, Redakteuren, Grafikern und weiteren Mitarbeitern der Pforzheimer Zeitung und pz-news.de.

Und wann geht’s los? Sofort! Einsendeschluss ist am 4. Oktober 2013.

http://blende.prophoto-online.de/269b91c24c27dbd3aa1ede0278b1b3d9

Und hier noch ein paar Fakten:

Die elektronisch eingereichten Bilder in Farbe und/oder Schwarzweiß für den „Blende“-Fotowettbewerb müssen sich an folgende Richtlinien halten:

Minimale Anforderung an Bilder:

Die minimale Seitenlänge ist 800 Pixel (px). Die maximale Seitenlänge darf 4.000 Pixel (px) nicht überschreiten. Sobald ein JPEG-Bild mit einer Seitenlänge größer 800 Pixel und kleiner 4.000 Pixel hochgeladen wird, funktioniert der Upload. Die maximale Bildgröße darf 8 MB nicht überschreiten.

Wünschenswert ist:

Da die Bilder auch gedruckt werden sollen, sollten diese eine Auflösung von 300 dpi besitzen. Die Teilnehmer müssen im Verbreitungsgebiet der Pforzheimer Zeitung leben.

Es werden Angaben darüber erbeten, wo das Bild aufgenommen wurde und was es zeigt. Zudem ist auch ein Bildtitel anzugeben.

Mit seiner Teilnahme bestätigt der Einsender, dass die eingereichten Fotos von ihm selbst in den letzten zwölf Monaten aufgenommen wurden, dass er sich bei keiner anderen Zeitung am aktuellen Fotowettbewerb „Blende“ beteiligt und dass alle Bildrechte bei ihm liegen.

Die Preisträger werden durch eine Jury ermittelt.

Die Entscheidung der Zeitungs-Jury ist endgültig und unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Sachpreise ist nicht möglich.

Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Aufnahmen im Zusammenhang mit dem Fotowettbewerb „Blende“ und unter Nennung ihres Namens honorarfrei sowohl in Printmedien als auch im Internet veröffentlicht werden dürfen.

Sämtliche prämierten Fotos und alle Fotos von Jugendlichen bis 18 Jahre – sofern die Zeitung auch den „Blende“-Jugendfotowettbewerb ausschreibt – reicht die Redaktion zur bundesweiten Endausscheidung von „Blende“ ein. Eine Jury wird dann die Bundessieger und Gewinner der Geld-, Sach- und Sonderpreise des jeweiligen Jahres ermitteln. Die Entscheidung der Bundes-Jury ist ebenfalls endgültig und unanfechtbar. Auch hier ist der Rechtsweg ausgeschlossen und die Sachpreise der Endausscheidung können nicht gegen andere getauscht oder in bar ausgezahlt werden.

Die in der bundesweiten Endausscheidung von „Blende“ prämierten Papierfotos gehen in das Eigentum der Prophoto GmbH über. Die Rechte an den Fotos bleiben selbstverständlich bei den Bildautoren.

Die Preisträger verpflichten sich, den Veranstaltern für die Herstellung von Ausstellungs- und Pressefotos digitale Bilddatensätze kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die prämierten Fotos können von den Veranstaltern der Gemeinschaftsaktion (Tageszeitungen und Prophoto GmbH) im Rahmen von Ausstellungen gezeigt und im Zusammenhang mit redaktionellen Berichten in allen medialen Kanälen (Print, Internet) über den Wettbewerb „Blende“ unter Nennung des Bildautors honorarfrei veröffentlicht werden.

DerTeilnehmer versichert, dass bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Falls auf dem Bild eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass das Bild veröffentlicht wird. Werden Jugendliche unter 18 Jahre abgelichtet, muss das Einverständnis der Eltern eingeholt werden. Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb „Blende“ erkennen die Einsender diese Bedingungen an.