nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
21.01.2016

Blitzer in der KF: Für Autofahrer hagelt es Verwarnungen

Pforzheim. Das Amt für öffentliche Ordnung hat in der äußeren Kaiser-Friedrich-Straße im Bereich der Tankstelle an mehreren Tagen Tempokontrollen in beide Fahrtrichtungen vorgenommen. Anlass für die Kontrollen waren laut Mitteilung der Stadt Beschwerden von Anliegern über Autofahrer, die dort zu schnell unterwegs sind. Während der Überwachungen wurden insgesamt mehr als 6000 Fahrzeuge gemessen.

Dabei stellten die Kontrolleure fest, dass sich etwa elf Prozent der Fahrer nicht ans Limit hielten. Die meisten dieser Fahrer überschritten die zulässige Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern um sechs bis zehn Kilometer pro Stunde, was sich nach Einschätzung des Ordnungsamts im üblichen Rahmen bewegt. Auffallend sei jedoch gewesen, dass einige wenige Fahrer die Geschwindigkeit ganz erheblich überschritten. Zwei Fahrzeuge wurden geblitzt, die nahezu 50 Kilometer pro Stunde zu schnell waren. Vier weitere rasten mit 40 Kilometern pro Stunde mehr als erlaubt durch die KF. Sieben Fahrer überschritten die zulässige Geschwindigkeit um bis zu 30 Kilometer pro Stunde.

Deshalb war auch die Quote der Fahrverbote, die aus den Kontrollen folgen, relativ hoch: Sechs der Fahrer müssen für mindestens einen Monat ihren Führerschein abgeben. Insgesamt hat die Behörde neben 683 Verwarnungen auch 36 Bußgelder festgesetzt. pm

Leserkommentare (0)