760_0900_130097_0S1A9547.jpg
Mit der Veranstaltung beim Kleinspielfeld Güterbahnhof wollen die Sozialarbeiter die Bedeutung von Spiel- und Treffmöglichkeiten für Jugendliche unterstreichen.   Foto: Moritz

Bolzplatz sorgt für Unruhe: Kaum eingeweiht gibt es Beschwerden

Pforzheim. Lange Zeit waren öffentliche Spiel- und Bolzplätze pandemiebedingt geschlossen. Am Donnerstag haben die Mitarbeiter der mobilen Jugendarbeit das neu geschaffene Kleinspielfeld am Güterbahnhof mit vielen Jugendlichen eingeweiht. Im Rahmen des Sanierungsgebiets Nordstadt II hatten die Stadterneuerer ein erhebliches Defizit an Freiflächen im Quartier festgestellt. Doch kaum kommt ein Platz dazu, gibt es Beschwerden vor allem von einer Anwohnerfamilie, die die Sanierungsstelle erreichen.

Zu laut sei es in den Abendstunden. Jetzt will die Stadt nachjustieren, und die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?