nach oben
Großes Feuerwehraufgebot am Dienstagabend in Huchenfeld: Die Einsatzkräfte mussten einen Wohnungsbrand löschen. © Ketterl
Beim Wohnungsbrand in Huchenfeld konnten die Bewohner das Haus selbstständig verlassen. © Ketterl
20.12.2016

Brand in Huchenfeld: Ursache noch unklar - 20.000 Euro Schaden

Pforzheim-Huchenfeld. Rauchgeruch und Blaulichtzucken – eine Mischung, die nichts Gutes verspricht. Um 20.41 Uhr war zuerst Rauchgeruch im Haus Hauptstraße 136 schräg gegenüber der Sparkasse zu vernehmen, dann blinkte wenige Minuten später in der kurz darauf gesperrten Hauptstraße auch schon das Blaulicht von Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr Pforzheim und der Freiwilligen-Abteilungen Huchenfeld, Hohenwart und Brötzingen-Weststadt. In einer Wohnung im ersten Obergeschoss war ein Brand ausgebrochen.

Wohnung in Huchenfeld nach Brand unbewohnbar

Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Pforzheim, Huchenfeld, Hohenwart und Brötzingen-Weststadt, die mit neun Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften angerückt waren, hatten die Bewohner gerade das Haus eigenständig verlassen können. Laut Feuerwehr waren sie leicht verletzt. Auch das DRK war vor Ort.

Vier Atemschutztrupps haben im Gebäudeinneren die Löscharbeiten erledigt. Seinen Ausgang soll der Brand demnach im zerstörten Wohnzimmer genommen haben. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Zimmer verhindert werden.

Laut Polizei forderte der Brand einen Schaden von rund 20.000 Euro. Zur Ursache des Feuers konnte die Polizei am Mittwochnachmittag allerdings noch keine Angaben machen, die Ermittlungen waren noch in vollem Gange.